Auf ein Wort: #Neulich…nachts

Die Nacht ist Mutter allen Grübelns. Da lag ich also wieder – wach, in Unrast, mit Sorgen wie riesenhafte Schattenchimären, die meinen Verstand spalten, mein Herz in Ketten legen, meine Lebensenergie aufsaugen, meine Aufmerksamkeit vom Jetzt ins Damals oder Irgendwann ableiten, meinen Mut gefrieren lassen und in einer Endlosschleife das Lied spielen: „Was wäre wenn?“ Dabei ist Hilfe nahe: Dankbarkeit – das achtsame Wahrnehmen des Guten in unserem Leben, ein Schlüssel zu Glückseligkeit und Frieden. Denn es ist ein Naturgesetz, dass Sorge sich weigert, unser Herz mit der Dankbarkeit zu teilen. Untersuchungen haben zudem ergeben, dass Dankbarkeit unsere Beziehungen fördert. Sie steigert unser Einfühlvermögen und die Bereitschaft, zu vergeben, unser Selbstwertgefühl, unsere positive Sicht auf das Leben, ja gar unsere Lebensdauer und – unsere Schlafqualität. In Tablettenform wäre Dankbarkeit ein Verkaufsschlager. So müssen wir halt selber aktiv werden, um sorgenvolle durch dankbare Gedanken zu ersetzen, unser Herz zu magnetisieren, um es über unser Leben streichen zu lassen, um die vielen Gründe zur Dankbarkeit aufzusammeln: Sterndiamanten am nächtlichen Himmelszelt, wärmende Sonnenstrahlen, das Wunderwerk unseres Körpers, dass Sie diese Zeilen oder Ihr Herz in Ihrem Leben 3 Milliardenmal schlagen lässt, für die Decke der Liebe, die uns gereicht wird, genug zu essen, ein zu Hause, ein Lachen, Menschen, die zu einander stehen, für Seelensofas, Frieden, die Einheit unseres Landes … Beginnen Sie ihr eigenes Dankbarkeitstagebuch und entdecken dabei, dass es das Wichtigste nur als Geschenk gibt und sprechen laut den erleichternden Satz: ich bin nicht der Herrscher des Universums. Lesen wir darin in schweren Zeiten. Oder im Noema der Nacht. Statt all die Sorgenschäflein immer und wieder zu zählen. Vertrauen wir uns dem Hirten an, dem wahren Herrscher des Universums, dem Schenker von allem Guten und sichten und spüren unser Herz in seinem mit zwei kleinen Worten: „Danke, Gott!“

-Stefan Harrer-

Comments are closed.

Facebook
Facebook
Instagram