Auf ein Wort: #Coronatimes

Liebe Freunde unserer Musik, Corona hat momentan unsere Welt fest im Griff. Unser Leben hat sich binnen Tagen verändert und ist nicht mehr so, wie wir es kannten. Fast ohnmächtig spüren wir unsere Grenzen. Wir müssen auf Vieles verzichten, wodurch unsere Sehnsucht umso mehr zu spüren ist. Wir leben Gemeinschaft entdichtet, auf Abstand, wir leben veranstaltungsfrei, […]

Auf ein Wort: #Neulich… ohne Biss im Bus

Fastenzeit – da sind sie wieder, diese besonderen 40 Tage der zweiten Chance zu gutem Vorhaben, nachdem wir mit unseren Neujahrssätzen garantiert schon durch sind. Noch einmal alle Willenskraft gesammelt, um dem Ideal von Bikinifigur und Waschbrettbauch näher zu kommen, damit die Schokolade nicht schon wieder überraschend gewinnt. Aber diesmal professionell: realistische Ziele an die […]

Auf ein Wort: #neulich…in Nambia!

Kennen Sie Nambia? Keine Sorge, ich auch nicht. Das liegt wahrscheinlich irgendwo nirgendwo neben der schönen Stadt Belgien. Jedenfalls kennt es einer der Lenker unserer Welt, seines Zeichens amerikanischer Präsident, der ja über alternative geografische Kenntnisse verfügt. Die gute Nachricht dabei ist jedoch, kristalline Intelligenz, also alle Dinge, die wir im Laufe des Lebens, z.B. […]

Auf ein Wort: Advent #3

Neulich in der Stille Advent heißt Stille. Nein, die Wahrheit ist, dass der Advent nur laut und schrill ist. Ich glaube nicht, dass ich in diesen Wochen zur Ruhe kommen kann, dass ich den Weg nach innen finden kann, dass ich mich ausrichten kann auf das, was kommt. Es ist doch so, dass die Zeit […]

Auf ein Wort: Advent #2

Neulich abends vorm Fernsehen Neulich abends vorm Fernsehen, da, wo einem soviel Gutes wird beschert. Mal eben für einen OBI-Moment gemütlich hingesetzt. Platzda. Genuss muss keine Sünde sein. Man gönnt sich ja sonst nichts. Meica macht das Würstchen. Heute schon geploppt? Na, dann mal ran für das Beste im Mann, also in heller Vorfreude… und […]

Auf ein Wort: Advent #1

Neulich morgens im Bad Neulich in meinem Bad, morgens. Wer bin ich, wenn ja, wie viele, wo bin ich und warum so früh? Mein Bett und ich spielen jeden Morgen Stein-Schere-Papier. Wer verliert steht auf. Langsam glaube ich, dass mein Bett schummelt. Morgens ist einfach nicht mein Tag und eines muss man ja der Müdigkeit […]

Auf ein Wort: Sing!

Hören Sie Stimmen? Dann sind Sie vielleicht schon dem Pfad des Glücks gefolgt und singen in einem Chor. Forscher bestätigen immer wieder den positiven Einfluss des Chorsingens auf unseren Körper. Koordinatives Vokalyoga quasi, für Muskeln, Nerven, für ruhige Atmung und Soulfood to go, wenn die Herzen der Sänger*innen nicht nur für die Musik, sondern auch […]

Auf ein Wort: God is my Rock

„Schaffa, schaffa, Häusle baue…“. Wer in unseren Lebensbreiten wohnt, kann sich diesem indigenen Mantra nicht entziehen. Doch will für diese Investition unseres Lebens einiges bedacht sein. Finanzierung, Unterlagen, Sanierungsbedarf, Bezahlungsmodalitäten. So sollte man auch bei einer Besichtigung mit den richtigen Fragen ruhig mit der Tür ins Haus fallen. Zum Beispiel: Ist das Haus datensicher? Gut, […]

Auf ein Wort: Souvenirs, Souvenirs

„Souvenirs, Souvenirs, kauft ihr, Leute, kauft sie ein. Denn sie sollen wie das Salz in der Lebenssuppe sein…“. 1959 sang Bill Ramsay diese perfiden Zeilen mit freundlicher Empfehlung der Reiseindustrie, die bis heute noch in uns nachklingen. Eulen aus Athen, Ethno-Schmuck aus Afrika, Püppchen aus Peru: unzählige Souvenirs stapeln sich in unseren Wohnungen und verstauben […]

Auf ein Wort: Rock’n Roll Tomatoes

Rockmusik lässt Tomaten besser wachsen. Diese Empfehlung gibt der britische Tomatenzüchterverband. „Sogar Züchter, die sonst eher den Klassiksender einschalten, geben zu, dass vor allem Schlagzeug und Bässe von Nutzen sind“, sagte neulich der Verbandsvorsitzende Peter Pomodoro. „Durch die Vibrationen bei den Bässen kommen mehr Blütenpollen frei, wodurch mehr Tomatenpflanzen befruchtet werden. Dabei gelte der Grundsatz: […]

Pages:123»